Poster big fteoilo8hmt vw

Fünf Sterne

ProduktionslandDeutschland, 2016
Regie Annekatrin Hendel
FSK Freigabe ab 0
Genres Dokumentarfilm
Synopsis

Hauptfilm-DCP

Laufzeit 01:15:31 (HH:MM:SS)
11.05.2017

Trailer 1 Fünf Sterne

Laufzeit 00:02:04 Min.
FSK Freigabe ab 0
Vorschau Sprache Untertitel Seitenverhältnis Auflösung Audio Format 2D/3D DCP-Download
Play
Hochgeladen am: 31.03.2017
DE XX Flat 2K 5.1 InterOp/JPEG 2000 2D
CPL: FuenfSterne_TLR_F_DE-XX_51_2K_2010330_DCS_OV

Trailer-Videos Fünf Sterne

Vorschau Sprache Untertitel Seitenverhältnis FSK Laufzeit MP4-Downloads Youtube
Trailer 1
Play
Hochgeladen am: 31.03.2017
Deutsch Ohne UT Flat ab 0 00:02:04

Webvideos Fünf Sterne

Vorschau Sprache Untertitel Seitenverhältnis Laufzeit Downloads
Trailer 01
Vorschauvideo zur Zeit nicht verfügbar
Hochgeladen am: 30.03.2017
Deutsch Ohne UT n/a 00:01:59

Filmstills Fünf Sterne

Vorschau Sprache Copyright Hochgeladen am Download
Filmstill 01
Vorschaubild zur Zeit nicht verfügbar
n/a 28.03.2017
Filmstill 02
Vorschaubild zur Zeit nicht verfügbar
n/a 28.03.2017
Filmstill 03
Vorschaubild zur Zeit nicht verfügbar
n/a 28.03.2017
Filmstill 04
Vorschaubild zur Zeit nicht verfügbar
n/a 28.03.2017
Filmstill 05
Vorschaubild zur Zeit nicht verfügbar
n/a 28.03.2017
Filmstill 06
Vorschaubild zur Zeit nicht verfügbar
n/a 28.03.2017

Plakat Fünf Sterne

Vorschau Sprache Copyright Hochgeladen am Download
Plakat 01
Vorschaubild zur Zeit nicht verfügbar
Deutsch 28.03.2017
Plakat 02
Vorschaubild zur Zeit nicht verfügbar
Englisch 28.03.2017

Presseheft Fünf Sterne

Sprache Hochgeladen am Download
Presseheft 01 Deutsch 28.03.2017
×

Synopsis zu Fünf Sterne

Poster big fteoilo8hmt vw

Zwei Freundinnen in einem Hotelzimmer an der winterlichen Ostsee: Regisseurin Annekatrin Hendel filmt die Kostümbildnerin, Sängerin, Malerin und Fotografin Ines Rasting – vier Monate vor deren Tod an Lungenkrebs mit gerade mal Anfang 50. Auf der Enge von 36 Quadratmetern interessieren Hendel die Widersprüche. Das Hotelzimmer ist klein, draußen ist viel Platz. Rasting stirbt, trotzdem ist die kreative Energie groß. Die Frauen sind sich nahe, aber Rasting flüchtet immer wieder ins Internet. Denn „5 Sterne“ ist auch ein Film über die Sucht nach sozialen Netzwerken und Rasting kommuniziert in ihren letzten zwei Lebensjahren hauptsächlich per Laptop. Ihrem Freund stand sie noch nie gegenüber, beide tauschen sich ausschließlich über Sprachnachrichten, Fotos und Lieder aus, die sie hin- und herschicken. Als das W-LAN auf dem Zimmer nicht funktioniert, kommt es zur ersten Krise im Hotel…